Behandlung Parodontitis / Parodontologie

Der Begriff Parodontose bzw. Parodontitis ist heutzutage als Bezeichnung der Zahnfleischentzündung allgemein bekannt. Wird eine solche entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches nicht erkannt und behandelt, kann sie sich zu einer nachhaltigen Gefahr für den gesamten Zahnbestand entwickeln.

Die Parodontologie beschäftigt sich dabei nicht allein mit dem Zahnfleisch, sondern mit dem gesamten Zahnhalteapparat, zu dem auch die Kieferknochen zählen. Denn die durch Bakterien hervorgerufene Entzündung des Zahnfleisches kann den Kieferknochen angreifen und degenerieren, was zu Zahnverlust führen kann.

Aus diesem Grund ist es wichtig, regelmäßig zu kontrollieren, ob der Zahnhalteapparat intakt ist. Als besonders moderne und fortschrittliche Methode ist bei uns in der Praxis der schonende Einsatz von Laser möglich, was jedoch von Fall zu Fall entschieden wird. Das Risiko und die Empfindlichkeit sind nicht bei jedem Menschen gleich und so entwickeln wir für jeden Patienten individuell sein Therapieprogramm.

Nehen Sie Kontakt mit uns auf